5.12.2017
Einsatz

Brandsicherheitswache beim Perchtenlauf

Am 5. Dezember fand im Ortskern von Reith das jährliche Perchtentreffen statt.

Zu den Auftritten mehrerer Perchtenpassen kamen zahlreiche Zuschauer.

Die Freiwillige Feuerwehr stellte mit 6 Mann die Brandsicherheit während der Hexentänze der einzelnen Gruppen.

Während eines Auftrittes einer Perchtenpass, kam es zu einem Vorfall, bei welchem eine Kiste mit Pyrotechnik zu brennen begann. Durch das rasche Eingreifen der eigenen Perchtenmitglieder und der Feuerwehr Reith konnte schlimmeres verhindert werden. So konnte die Pyrotechnik-Kiste und ein bereits zu brennen begonnender Tamperer mithilfe von Handfeuerlöschern abgelöscht werden.



21.11.2017
Todesanzeigen

Alt-Kommandant Josef Lintner verstorben

Am 21.11.2017 ist Josef Lintner, Altbauer beim Stolzen, im 95. Lebensjahr verstorben.

Josef Lintner war jahrzehntelang Mitglied der FF Reith, davon 20 Jahre lang (1943 - 1963) als Kommandant-Stellvertreter und 10 Jahre lang (1963 - 1973) als Kommandant.

Die Beerdigung von Josef Lintner fand am 25.11.2017 statt und begann mit der Einsegnung beim Feuerwehr-Gerätehaus in Reith.

Die Kameraden der FF Reith werden den Verstorbenen stets in ehrender Erinnerung behalten.



16.11.2017
Einsatz

Zweiter Brandmeldealarm am 16.11.2017

Um 19:15 Uhr wurde die Feuerwehr Reith per Sirene zum zweiten Brandmeldealarm an diesem Tag alarmiert. Es rückten das Tanklöschfahrzeug und das Löschfahrzeug zum Hotel Pirchnerhof aus. Auslöser für den Alarm dürfte eine Staubentwicklung gewesen sein, welche im Zuge von Umbauarbeiten entstanden ist. Nach der Kontrolle durch die Feuerwehr wurde die Brandmeldeanlage wieder zurückgestellt und die Einsatzmannschaft rückte wieder ins Gerätehaus ein.

16.11.2017
Einsatz

Neuerlicher Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim

Die Negativserie reißt nicht ab. Auch am 16. November 2017 wurde die FF Reith um 2.00 Uhr nachts gemeinsam mit der FF St. Gertraudi zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim alarmiert.

Die FF Reith rückte mit dem Tanklöschfahrzeug aus, um wieder feststellen zu müssen, dass es sich um einen Fehl- bzw. Täuschungsalarrm handelte.



11.11.2017
Einsatz

Weiterer Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim

Am Samstag, den 11. November 2017 wurde die FF Reith um 14:13 Uhr per Pager gemeinsam mit der FF St. Gertraudi wieder zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim St. Gertraudi gerufen.

Das Tanklöschfahrzeug Reith rückte aus. Weitere Einsatzkräfte waren in Bereitschaft.

Die Ursache für die Auslösung des Brandmeldealarms war ein in einem Schlafzimmer verwendeter Wasserkocher. Somit stellte sich heraus, dass es sich wieder um einen Täuschungsalarm handelte.