25.7.2019
Einsatz

Waldbrand entpuppte sich als Fehlalarm

Am Vormittag des 25.07.2019 heulten in Reith die Sirenen. Ein aufmerksamer Bürger meldete einen Waldbrand im Bereich Brunnerberg, konnte diesen jedoch vom Brixlegger Kreisverkehr aus, nicht genau lokalisieren.

Die Feuerwehr Reith rückte sofort aus, konnte aber im gemeldeten Bereich keine Brandentwicklung feststellen. 

22.7.2019
Einsatz

Brandmelde-Täuschungsalarm

Am 22. Juli 2019 wurde die FF Reith um 17:29 Uhr gemeinsam mit der FF St. Gertraudi zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb im Gewerbegebiet St. Gertraudi alarmiert. Die FF Reith rückte mit dem Tanklöschfahrzeug aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einem Kühlraum ein Brandmelder vermutlich durch hohe Kondensation ausgelöst wurde. Daher konnte die Feuerwehr Reith wieder umgehend in das Gerätehaus einrücken.

22.7.2019
Aktuelles

Kinderbetreuung bei der Strawanza Nacht

Bei der Strawanza-Nacht in Reith am 22.07.2019 übernahm die Feuerwehr Reith mit 7 Mann einen Teil des Kinderprogrammes. Die Kinder konnten mit einem großen Feuerwehrauto fahren, Kübelspritzen und vieles mehr.
 
Wir freuen uns, dass zahlreiche Feuerwehrkids mitgemacht haben.



  

Zur Galerie

20.7.2019
Einsatz

Straße durch umgefallene Bäume verlegt

Nach einem kurzen Sommergewitter,  am 20. Juli, wurde die Straße Richtung Naschberg im Bereich  der Alpstegbrücke durch umgestürtzte Bäume unpassierbar. In der Nähe des Hechenegg Hofes war ebenso ein Baum auf die Straße gefallen.

Um 18:00 Uhr wurde von der Leitstelle Tirol über Sirene die Feuerwehr Reith alarmiert. Das TLF und das LFB rückten unverzüglich aus und mussten mehrere Bäume aufarbeiten um die Verkehrswege wieder zu öffnen. Die Bäume wurde mit Kettensägen zerkleinert und von der Straße entfernt.




  

  

Zur Galerie

11.7.2019
Aktuelles

Bessere Wasserversorgung am Reither Kogel mit neuem Wasserspeicher beim Fürstenhof

Dem Kommando der FF Reith ist es ein großes Anliegen, dass der mit Löschwasser unterversorgte Bereich Kogel/Hinterkogel künftig ein bessere Wasserversorgung aufweist. Ein wichtiger Schritt für die Umsetzung ist die von der Feuerwehr angeregte Umfunktionierung der alten Güllegrube am Fürstenhof/Kogel in einen Wasserspeicher.

Am 11. Juli 2019 pumpte eine Mannschaft der FF Reith mit Kommandant Matthias Gschösser die alte Güllegrube aus, um sich ein Bild vom baulichen Zustand zu machen. Nach getaner Arbeit wurde die Mannschaft von Bäuerin Helga bestens versorgt.

In den nächsten Schritten soll ein Teil des Gebäudes abgerissen, die Grube abgedichtet und in Folge dann eine neue Betondecke samt A-Ansaugstutzen gebaut werden.

Auch Bürgermeister Johann Thaler war persönlich vor Ort, um die Lage zu inspizieren. Er gab grünes Licht für dieses Projekt und sagte eine rasche Umsetzung durch die Gemeinde zu. Immerhin geht es um mindestens 90.000 Liter Löschwasser, die im Bereich Kogel/Hinter Kogel sehr wichtig sind.




  

  

Zur Galerie