5.3.2016
Aktuelles

Vereineschirennen

Am 5. März 2016 nahmen mehrere Gruppen der FF Reith am vom WSV Reith veranstalteten Vereinerennen beim Brandachlift teil.

Dabei belegte der Löschzug Hygna (Georg Moser, David Gruber, Thomas Gschösser, Johannes Kaufmann) den 6. Rang, Reith 1 (Hansjörg Feichtner, Matthias Gschösser, Daniel Moser, Stefan Margreiter) den 8. Platz, Reith 3 (Gerhard Feichtner, David Gruber, Andreas Thaler, Hannes Gruber) den 13. Rang und Reith 2 (Andreas Rendl, Lukas Gertl, Pascal Moser, Florian Stoiser) den 18. Platz.

Im Vordergrund steht dabei nicht der sportliche Erfolg sondern ein nettes kameradschaftliches Beisammensein.

 

 

27.2.2016
Bewerb-Reith 1

Nachwuchs bei unserm alten 6 er

Am 27.2. kam die kleine Emma auf die Welt.

Reith 1 besuchte Manuel, den stolzen Vater, um mit ihm die Geburt zu feiern. Der kleine Feuerwehrstorch durfte natürlich auch nicht fehlen.

 

Wir wünschen der jungen Familie alles Gute und viel Freude.



11.2.2016
Einsatz

Tragischer Forstunfall

Am Nachmittag des 11. Februar 2016 ereignete sich in einem steilen Waldstück am Scheffachberg ein tragischer Forstunfall. Leider konnte dem Verunfallten nicht mehr geholfen werden.

Am frühen Abend wurde die FF Reith alarmiert und rückte samt den Löschzügen Naschberg und Hygna aus. Die Feuerwehr führte die Bergung des Verunfallten aus dem schwierigen Gelände durch.

http://tirol.orf.at/news/stories/2757300/

11.2.2016
Einsatz

Baumsturz auf Alpbacher Landesstraße

Am 10. Februar wurde die FF Reith um 23:54 Uhr mit Pager-Sammelruf zu einem Einsatz auf der Alpbacher Landesstraße alarmiert. Die FF Reith rückte mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Kleinlöschfahrzeug Hygna aus.

Es stellte sich heraus, dass im Bereich des Stausees ein Baum aus steilem Gelände auf die Landesstraße gestürzt war. Die Beseitigung des Baumes wurde rasch durchgeführt.

Die Inspektion durch den Kameraden und Gemeindewaldaufseher Christian Sautner ergab in der Folge, dass weitere Bäume bzw. Steine aus dem steilen Gelände zur Straße abrutschen könnten. Die FF Reith sicherte daher die Gefahrenzone ab, bis durch die Landesstraßenverwaltung die Sperre der bergseitigen Fahrspur erfolgte. Der Einsatz endete am 11. Februar um 1.15 Uhr.

10.2.2016
Einsatz

Stromgefahr an Hausfassade

Am 10. Februar 2016 wurde die FF Reith um 04:29 Uhr mittels Pager-Kommando-Schleife über eine Stromgefahr an der Fassade eines Gebäudes im Ortszentrum informiert.

Bei der Erkundung durch das Kommando wurden leichte Schmauchspuren im Bereich einer Vordachrinne festgestellt. Kamerad und Elektromeister Andreas Bischofer wurde zugezogen und stellte fest, dass sich bei der Vordachrinne ein stromführendes Kabel befand, in das Feuchtigkeit eingedrungen war, was zur Funkenbildung führte. Die Gefahr wurde umgehend gebannt.




  

  

Zur Galerie