8.3.2016
Aktuelles

Neuer Ergometer für Atemschutzuntersuchungen

Am 8. März 2016 übernahmen Kommandant Matthias Gschösser und Atemschutzbeauftragter Andreas Thaler einen neuen Ergometer. Dieser wird für die Atemschutzuntersuchungen benötigt, um die Fitness der Atemschutzgeräteträger zuverlässig zu testen.

Das Gerät, das zur Gänze aus der Kameradschaftskasse der FF Reith finanziert wird, wurde über die heimische Firma Alp-Bike der Familie Andreas Klieber beschafft, die der Feuerwehr Reith einen sehr guten Preis machte.

Die FF Reith bedankt sich bei Familie Andreas Klieber und dem Alp-Bike-Team!



7.3.2016
Aktuelles

Fahrzeugpatin Veronika Thaler feierte Geburtstag

Am 7. März 2016 gratulierte eine sechsköpfige Abordnung der FF Reith bzw. des Löschzuges Naschberg der Fahrzeugpatin des KLF Naschberg und Bürgermeistersgattin Veronika Thaler zu ihrem Geburtstag.

Die Geburtstagsfeier fand in gemütlichem Rahmen und mit einem Festmahl beim Liftcafe Heisn statt.




  

Zur Galerie

5.3.2016
Aktuelles

Vereineschirennen

Am 5. März 2016 nahmen mehrere Gruppen der FF Reith am vom WSV Reith veranstalteten Vereinerennen beim Brandachlift teil.

Dabei belegte der Löschzug Hygna (Georg Moser, David Gruber, Thomas Gschösser, Johannes Kaufmann) den 6. Rang, Reith 1 (Hansjörg Feichtner, Matthias Gschösser, Daniel Moser, Stefan Margreiter) den 8. Platz, Reith 3 (Gerhard Feichtner, David Gruber, Andreas Thaler, Hannes Gruber) den 13. Rang und Reith 2 (Andreas Rendl, Lukas Gertl, Pascal Moser, Florian Stoiser) den 18. Platz.

Im Vordergrund steht dabei nicht der sportliche Erfolg sondern ein nettes kameradschaftliches Beisammensein.

 

 

27.2.2016
Bewerb-Reith 1

Nachwuchs bei unserm alten 6 er

Am 27.2. kam die kleine Emma auf die Welt.

Reith 1 besuchte Manuel, den stolzen Vater, um mit ihm die Geburt zu feiern. Der kleine Feuerwehrstorch durfte natürlich auch nicht fehlen.

 

Wir wünschen der jungen Familie alles Gute und viel Freude.



11.2.2016
Einsatz

Tragischer Forstunfall

Am Nachmittag des 11. Februar 2016 ereignete sich in einem steilen Waldstück am Scheffachberg ein tragischer Forstunfall. Leider konnte dem Verunfallten nicht mehr geholfen werden.

Am frühen Abend wurde die FF Reith alarmiert und rückte samt den Löschzügen Naschberg und Hygna aus. Die Feuerwehr führte die Bergung des Verunfallten aus dem schwierigen Gelände durch.

http://tirol.orf.at/news/stories/2757300/