1.12.2019
Aktuelles, Todesanzeigen

Altkamerad Josef Hechenblaikner verstorben

Josef Hechenblaikner "Jochä" verstarb am 30.11.2019. Er trat 1964 der Freiwilligen Feuerwehr bei und war einige Jahre Mitglied. Das Begräbnis fand am 3. Dezember 2019 in der Pfarrkirche Reith statt.

Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. 

 

 

 



29.11.2019
Aktuelles

Kameradschaftsabend

Am 29. November 2019 folgten viele Kameraden und deren Partnerinnen der Einladung zum Kameradschaftsabend. Um die 70 Leute konnte Kommandant Matthias Gschösser beim Stockerwirt begrüßen. Mit Speis und Trank bestens versorgt und musikalisch umrahmt von zwei Jungmusikanten konnte ein gemütlicher Abend verbracht werden.

Fotos aus der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Reith aus den Jahren 1950 bis heute wurden mit Interesse verfolgt und sorgten auch immer wieder für Schmunzeln. Bei einem Schätzspiel galt es zu erraten, welches Gewicht drei Kameraden samt Einsatzbekleidung und Atemschutzgeräten auf die Waage bringen. Schätzmeisterin wurde Anna-Maria Larch, gefolgt von Stefan Schißling, Hansjörg Feichtner, Florentina Steiner und Stefan Hummel.




  

  

Zur Galerie

15.11.2019
Einsatz

Weiterer Brandmelde-Fehlalarm

Auch am 15. November 2019 wurde die FF Reith zu einem Brandmeldealarm im Autohaus Strasser in St. Gertraudi alarmiert, und zwar um 20:46 Uhr. Das Tanklöschfahrzeug Reith rückte umgehend aus. Weitere Kameraden waren in Bereitschaft. Noch auf der Anfahrt wurde gemeldet, dass es sich wieder um einen Fehlalarm handelt.

14.11.2019
Einsatz

Brandmelde-Fehlalarm

Am 14. November 2019 wurde die FF Reith um 15:44 Uhr per Pager zu einem Brandmeldealarm im Autohaus Strasser in St. Gertraudi gerufen. Es wurde aber schnell gemeldet, dass es sich um einen Fehlalarm handelt, sodass ein Ausrücken der FF Reith nicht erforderlich war.

7.11.2019
Aktuelles

Bezirksgrundlehrgang in Ebbs

Sebastian Gschösser und Manuel Hauser nahmen erfolgreich am 2. Bezirksfeuerwehr-Grundlehrgang teil. Ein Dank gebührt der FF Brixlegg, mit denen unsere Kameraden immer mitfahren durften.