3.3.2019
Einsatz

Verkehrsdienst Faschingsumzug

Am Sonntag, 3.3.2019 war die FF Reith für den reibungslosen Ablauf des Reitherer Faschingsumzuges verantwortlich und machte nebenbei auch den Verkehrsdienst. Einsatzleiter Karl Andreas hatte mit seinem Team den Einsatz sehr umsichtig abgewickelt.




  

  

Zur Galerie

16.2.2019
Hygna

JHV des Löschzug Hygna

Am 16. Februar 2019 lud der Löschzug Hygna zur 69. Jahreshauptversammlung im Almstüberl Gschwendt ein.

Löschzugskommandant Thomas Gschösser konnte eine fast vollständig versammelte Mannschaft begrüßen, und über das vergangene Jahr sowie über Neuigkeiten berichten.

Zum Abschluss gab es noch ein herzhaftes Essen.



9.2.2019
Naschberg

JHV LZ Naschberg 2019

Am 09.02.2019 ließ der LZ Naschberg das vergangene Feuerwehr-Jahr am Pinzgerhof Review passierrn.

Der Kommandant, der Kassier und einige Ehrengäste führten nochmal Einsätze, Zahlen und sonstige wichtige Punkte vom Jahr 2018 auf.

Anschließend ging es zum gemütlichen Teil mit Speis und Trank über.

2.2.2019
Todesanzeigen

Wir trauern um Kamerad Oblasser Johann

Am 05. Februar begleiteten wir unseren langjährigen Kameraden Johann Oblasser "Seehäusl Johann" zu seiner letzten Ruhestätte.

Johann ist im Jahre 1946 der Feiwilligen Feuerwehr beigetreten und durfte 2016 die Verdienstmedailie für 70-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen entgegennehmen. Viele Jahre hielt er als Gerätewart die Einsatzgerätschaften, Fahrzeuge sowie das Gerätehaus in Reith in Schuss.

Er verstarb am 02. Februar im Alter von 89. Jahren.

Wir werden ihm stehts ein ehrvolles Gedenken bewahren.



28.1.2019
Einsatz

Fahrzeugabsturz auf Tiroler Bundesstraße

Am 28. Jänner 2018 wurde die FF Reith um 09:13 Uhr per Pager-Kommando-Schleife über einen Fahrzeugabsturz bei der Tiroler Bundesstraße im Ortsteil Matzen informiert. Die FF Reith rückte mit dem LF-B aus.

Vor Ort war festzustellen, dass das Fahrzeug bereits am Vortag von der Straße abgekommen war. Da für die Bergung ein Kran erforderlich war und keine unmittelbare Gefahr für die Verkehrsteilnehmer bestand, wurde die Bergung in Absprache mit der Polizei einem dafür ausgerüsteten und befugten Unternehmen überlassen.




  

  

Zur Galerie