11.7.2019
Aktuelles

Bessere Wasserversorgung am Reither Kogel mit neuem Wasserspeicher beim Fürstenhof

Dem Kommando der FF Reith ist es ein großes Anliegen, dass der mit Löschwasser unterversorgte Bereich Kogel/Hinterkogel künftig ein bessere Wasserversorgung aufweist. Ein wichtiger Schritt für die Umsetzung ist die von der Feuerwehr angeregte Umfunktionierung der alten Güllegrube am Fürstenhof/Kogel in einen Wasserspeicher.

Am 11. Juli 2019 pumpte eine Mannschaft der FF Reith mit Kommandant Matthias Gschösser die alte Güllegrube aus, um sich ein Bild vom baulichen Zustand zu machen. Nach getaner Arbeit wurde die Mannschaft von Bäuerin Helga bestens versorgt.

In den nächsten Schritten soll ein Teil des Gebäudes abgerissen, die Grube abgedichtet und in Folge dann eine neue Betondecke samt A-Ansaugstutzen gebaut werden.

Auch Bürgermeister Johann Thaler war persönlich vor Ort, um die Lage zu inspizieren. Er gab grünes Licht für dieses Projekt und sagte eine rasche Umsetzung durch die Gemeinde zu. Immerhin geht es um mindestens 90.000 Liter Löschwasser, die im Bereich Kogel/Hinter Kogel sehr wichtig sind.




  

  

Zur Galerie

6.7.2019
Todesanzeigen

Altkamerad Peter Brunner verstorben

Am 6. Juli 2019 verstarb im 77. Lebensjahr Altkamerad Peter Brunner, Neuhaus Bauer. Peter Brunner war von 1961 bis 1973 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Reith.

Die Beerdigung fand am 9. Juli 2019 in der Pfarrkirche Reith statt. Dabei wurde dem Verstorbenen von der Feuerwehr die letzte Ehre erwiesen.

Wir werden unserem Kameraden stets ein ehrendes Andenken bewahren.



14.6.2019
Einsatz

Hochwassereinsatz in St. Gertraudi

In der gesamten Nacht vom 14. auf den 15. Juni 2019 übernahm die FF Reith in St. Gertraudi die Überwachung der auf Grund des Hochwassers laufenden Pumpen, die auf fünf Einsatzorte verteilt waren, nachdem die FF St. Gertraudi den ersten Teil ihres Gaifestes zu absolvieren hatte.

Diese Aufgabe wurde von acht Kameraden samt LAST im Schichtbetrieb übernommen. Sinkende Pegel sorgten für eine kurzweilige Einsatznacht, nachdem ständig Vorsorge getroffen werden musste, dass die eingesetzten Pumpen funktionsfähig bleiben und nicht trocken laufen.




  

  

Zur Galerie

12.6.2019
Einsatz

Unterstützung für Hochwassereinsatz

Am 12. Juni 2019 füllte die FF Reith mit 10 Mann beim Bauhof Sandsäcke an, um damit den Hochwassereinsatz in St. Gertraudi zu unterstützen.




  

  

Zur Galerie

11.6.2019
Einsatz

Hochwasser im Inntal

Am 11. Juni 2019 wurde die FF Reith zweimal zu Einsätzen wegen des hochwasserführenden Inn gerufen, nachdem große Schmelzwassermengen den Tiroler Hauptfluss ansteigen ließen. Dies führte dazu, dass auch der Grundwasserspiegel entsprechend anstieg, was für großflächige Überflutungen sorgte. Am Vormittag wurden Pumpen zur Unterstützung der FF St. Gertraudi zum Einsatz gebracht, um Wasser aus einem Betrieb im Gewerbegebiet in St. Gertraudi zu pumpen. Zwei Mann der FF Reith unterstützten dabei den Einsatz.

Am Abend erfolgte eine Alarmierung per Pager, um einen weiteren großen Betrieb von den Wassermassen zu befreien. 12 Mann der FF Reith rückten dazu aus. Nachdem der Inn und das Grundwasser aber ständig weiterstiegen, wurde die Großpumpe der FF Straß im Zillertal angefordert.




  

  

Zur Galerie