14.3.2020
Todesanzeigen

Reinhard Hochmuth Alt-Kommandant von Sankt Gertraudi verstorben!

Die Feuerwehr Reith gibt die traurige Nachricht bekannt, das Reinhard Hochmuth im 72. Lebensjahr von uns gegangen ist. Reinhard war über 20 Jahre der Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Sankt Gertraudi und viele Jahre der Ortschronist von Reith.

Das Requiem wird am Montag, den 16. März, um 15 Uhr am Friedhof in Reith gefeiert.

Lieber Reinhard auf diesem Wege wollen wir dir, die letzte Ehrerbietung erweisen. Ein Letztes Gut Heil Kamerad!

Wir werden ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.

 

(Bedauerlicherweise kann die Feuerwehr Reith aufgrund einer Verordnung und dem Selbstschutz für die eigene Einsatzbereitschaft nicht aktiv teilnehmen.)



7.3.2020
Aktuelles

Verreinerennen

Der WSV Reith veranstaltete heuer am 7.3.2020 wieder das alljährliche Verreinerennen. Von der Feuerwehr Reith haben je eine Mannschaft des LZ-Hygna und eine der FF Reith teilgenommen.

Der LZ-Hygna erreichte den sehr guten 5. Rang und die Mannschaft der FF Reith den 17. Rang.

Es war eine gelungene Veranstaltung bei der alle beteiligten viel Spaß hatten. Von den FF-Mitglieder kamen alle Sturz- und Verletzungsfrei ins Ziel und konnten bei der Preisverleihung im Liftcafe schöne Sachpreise entgegen nehmen.



6.3.2020
Hygna

JHV des Löschzug Hygna

Am 06.03.2020 lud der Löschzug Hygna zur 70. „Jubiläums“ Jahreshauptversammlung ein.
Zwar dokumentieren Aufzeichnungen bereits 1923 einen aktiven Löschzug in der Hygna, wurde aber erst ab der Neugründung am 2. Juli 1950 offiziell gezählt.

27 Kammeraden des LZ Hygna, die Führung der Feuerwehr Reith und des LZ Naschberg feierten dieses Jubiläum im Almstüberl Gschwendt.



3.3.2020
Aktuelles

Gemeinderat beschließt Standort für das Feuerwehr-Gerätehaus

Am 3. März 2020 beschloss der Gemeinderat der Gemeinde Reith den geplanten Standort für ein neues Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr Reith.

Bereits im Jahr 2013 stellte die FF Reith den Antrag an die Gemeinde, ein neues Gerätehaus zu bauen, nachdem am derzeitigen Gerätehaus massive bauliche Mängel bestehen und die Raumnot groß ist. Im Laufe der vergangen sieben Jahre waren mehrere Standorte im Gespräch, wovon drei in eine nähere Auswahl kamen. Der Gerätehausausschuss der FF Reith hat eine ausführliche Standortanalyse über diese drei Standorte erstellt. Dabei wurde der Bereich des derzeitigen Tennisplatzes hinter dem M-Preis als aus Sicht der Feuerwehr als am besten geeignet beurteilt und als zweitbeste Variante die Beibehaltung des aktuellen Standortes beim Musikpavillon. Die schlechteste Beurteilung erhielt der Standort im Ortsteil Bischofsbrunn, und zwar im Bereich zwischen der Kreuzung und der Hoal-Auffahrt. Diese Standortanalyse wurde ausführlich begründet und auch seitens des Bezirksfeuerwehrverbandes feuerwehrfachlich bestätigt.

Trotz wiederholter Hinweise auf diese Analyse, aus der sich ergibt, dass beim Standort Umfahrungsstraße die Nachteile für die Feuerwehr überwiegen, und ungeachtet des Umstandes, dass die Feuerwehr Reith noch vor der Gemeinderatssitzung den Antrag auf Gerätehausneubau zurückgezogen hat, stimmte der Gemeinderat mehrheitlich für den Standort hinter der Umfahrungsstraße. Laut Gemeinderatsbeschluss sollen auch die örtliche Arztpraxis und die Wasserrettung in diesem Gebäude untergebracht werden.

Seitens des Gerätehausausschusses der Feuerwehr Reith wird diese Entscheidung sehr bedauert.

14.2.2020
Aktuelles

Juppi´s Zauberdorf am Kogl bekommt ein Feuerwehrhaus

Am Rande von Juppi`s Zauberdorf am Reither Kogel soll die Fahrzeughalle samt Schlauchturm entstehen. Die Planungsarbeiten sind schon voll im Gange und die finanziellen Mittel sind laut Kommandant Matthias Gschösser vorhanden. Jetzt braucht es noch fleißige Helfer für die rasche Umsetzung, dann steht der Einweihung im heurigen Frühsommer nichts mehr im Wege.

Hoffentlich gibt es dann auch genügend Feuerwehr Kids, die im Juppi`s Zauberdorf viel Spaß damit haben.

Liebe Kinder, bis dahin alles Gute wünscht euch die Feuerwehr Reith im Alpbachtal!