14.10.2019
Einsatz

Ausfall des Notrufsystems

Am 14. Oktober 2019 führte ein technischer Defekt nahezu österreichweit zum Ausfall des Festnetztelefons. Dies hatte unter anderem zur Folge, dass in Tirol die Leitstelle, die insbesondere die Notrufe für Rettung und Feuerwehr entgegennimmt und die jeweilige Einsatzorganisation alarmiert, für mehrere Stunden telefonisch nicht erreichbar war.

Um Notfallmeldungen dennoch zu ermöglichen, wurden sämtliche Feuerwehr-Gerätehäuser in Tirol besetzt. Die Feuerwehr diente somit als Anlaufstelle für die Bevölkerung und war per Digitalfunk in der Lage, eine Notfallmeldung an die Leitstelle weiterzuleiten.

Dementsprechend wurde auch das Gerätehaus der FF Reith besetzt, und zwar durch Kdt.-Stv. OBI Stefan Geisler. Glüchlicherweise kam es betroffenen Zeitraum zu keinem Notfall.



16.8.2019
Einsatz

Fehlalarm

Ein Badegast sichtete vom Reitherer-See aus, eine Rauchentwicklung bei einem Bauernhof oberhalb des Sees und wählte den Notruf. Die verständigte Leitstelle Tirol löste daraufhin um 14:00 Uhr Sirenenalarm in Reith aus.

Unverzüglich rückten das TLF und der LF-B zum Bauernhof aus und konnten aber schon nach kurzer Zeit melden, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Nach gründlicher Überprüfung konnten die Einsatzkräfte keinen Brand feststellen und somit wieder einrücken. Der gesichtete Rauch stammte wahrscheinlich aus einem Kamin eines gegenüberliegenden Hauses. 

10.8.2019
Einsatz

Brandmelde-Täuschungsalarm

Am 10. August 2019 wurde die FF Reith um 15:29 Uhr mit Sirene und Pager zu einem Brandmeldealarm beim Hotel Kirchenwirt alarmiert. Größere Dampfmengen in der Wäscherei führten zu dem Alarm.

Die FF Reith rückte mit dem Tanklöschfahrzeug aus. Auf Bereitschaft waren zahlreiche weitere Feuerwehrmänner im Geräthaus Reith sowie in den Löschzügen Hygna und Naschberg.

25.7.2019
Einsatz

Weiterer Brandmelde-Täuschungsalarm

Am 25. Juli 2019 wurde die FF Reith um 17:27 Uhr wieder gemeinsam mit der FF St. Gertraudi zu einem Brandmeldealarm im selben Industriebetrieb im Gewerbegebiet St. Gertraudi alarmiert, zu dem bereits drei Tage zuvor alarmiert wurde. Es handelte sich wieder um einen Täuschungsalarm.

25.7.2019
Einsatz

Waldbrand entpuppte sich als Fehlalarm

Am Vormittag des 25.07.2019 heulten in Reith die Sirenen. Ein aufmerksamer Bürger meldete einen Waldbrand im Bereich Brunnerberg, konnte diesen jedoch vom Brixlegger Kreisverkehr aus, nicht genau lokalisieren.

Die Feuerwehr Reith rückte sofort aus, konnte aber im gemeldeten Bereich keine Brandentwicklung feststellen.