23.5.2022
Einsatz

Mehrere Hochwassereinsätze

Am 23. Mai wurde die FF Reith wenige Stunden später noch zu weiteren Einsätzen alarmiert. Am Abend fegte nämlich wieder ein starkes Gewitter über Reith. Kurz vor 21 Uhr wurde die FF Reith binnen weniger Minuten per Pager und Sirene zu mehreren Hochwassereinsätzen gerufen.

Im Ortsteil Neudorf wurde ein Keller überflutet. In den Ortsteilen Kirchfeld bzw. Am Seerain bildeten die Wassermassen einen Bach, der sich mit Erdreich aus Äckern anreicherte und zwei Objekte im Ortsteil Am Seerain erheblich beschädigte. In anderen Ortsteilen kam es zu erheblichen Verschmutzungen der Gemeindestraßen.

Die FF Reith samt den Löschzügen Hygna und Naschberg rückte mit allen Fahrzeugen und großer Mannschaft aus. Die betroffenen Keller wurden ausgepumpt, weiters wurde mit Schaufeln, Besen und Wasser gegen die massive Verschmutzung angekämpft. Der Einsatz wurde durch weitere Fahrzeuge, die zur Verfügung gestellt wurden, wie Traktor mit Anhänger bzw. einen Hoftrac unterstützt. Weiters wurden Sandsäcke gefüllt, um Schlimmeres zu verhindern, falls noch weitere Niederschläge folgen sollten.

Nach über zwei Stunden konnten alle Einsätze beendet werden.




  

  

Zur Galerie

23.5.2022
Einsatz

Wassereinsatz im Kirchfeld

Am 23. Mai 2022 wurde die FF Reith am späten Nachmittag nach einem heftigen Gewitter in den Ortsteil Kirchfeld gerufen. Der Oberflächenabfluss bei einem Gebäude konnte den Starkregen nicht mehr abführen, sodass es zu einer kleinflächigen Überschwemmung kam.

Die FF Reith rückte mit TLF und LF-B aus und entleerte das Rigol vor der Garage.




  

  

Zur Galerie

21.5.2022
Einsatz

Täuschungsalarm in St. Gertraudi

Am 21. Mai 2022 wurde das Tanklöschfahrzeug der FF Reith um 16.51 Uhr zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim in St. Gertraudi gerufen. Es stellte sich aber heraus, dass kein Brandgeschehen vorlag sondern dass es bei der Zubereitung von Speisen zu einer Rauchentwicklung kam, die den Alarm auslöste.

Die FF Reith wäre aber schnell einsatzbereit gewesen, da zu dieser Zeit das Tanklöschfahrzeug samt kompletter Mannschaft im Rahmen der Hochzeit eines Feuerwehrkameraden im Ortszentrum von Reith Aufstellung genommen hatte.

6.5.2022
Einsatz

Brandmeldealarm in St. Gertraudi

Am 6. Mai 2022 wurde das Tanklöschfahrzeug der FF Reith um 08:06 Uhr zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim in St. Gertraudi angefordert. Nachdem seitens der FF St. Gertraudi mitgeteilt wurde, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, musste die in das Gerätehaus eingerückte TLF-Mannschaft nicht mehr ausrücken.

28.4.2022
Einsatz

LKW Unfall auf der Alpbacher Landesstraße

Die Feuerwehren Reith i.A., Alpbach und Sankt Gertraudi wurden am 28.04.2022 über Sirene und Pager zu einem LKW Unfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein voll beladener Betonmischer fuhr gegen 11 Uhr auf der Landesstraße Richtung Alpbach und kippte nach einer Kurve um. Der Fahrer konnte sich mit Hilfe von Passanten aus der völlig demolierten Fahrerkabine befreien und wurde vom Notarzt und dem Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr Reith baute einen Brandschutz auf, sicherte gemeinsam mit der Feuerwehr  Alpbach die Unfallstelle ab und unterstützte bei den Bergungs- und Aufräumarbeiten. Durch die Bergung war die Landesstraße für eine längere Zeit in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt, die Feuerwehren Reith und Alpbach mussten den Verkehr über Naschberg umleiten. Für die Bergung des ca 40 Tonnen schweren LKWs mussten zwei Schwere Bergungsfahrzeuge anrücken. Nach viereinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehr Reith wieder ins Gerätehaus einrücken.




  

  

  

  

Zur Galerie