19.10.2019
Aktuelles, Naschberg

Kamerad Christoph Radinger heiratete

Am 19. Oktober 2019 sagten Kamerad Christoph Radinger, Kendl, und seine Stefanie "ja" zueinander. Eine Abordnung der FF Reith, insbesondere die Kameraden vom Löschzug Naschberg bereiteten dem Braupaar einen schönen Auszug nach dem Trauungsgottesdienst in der Pfarrkirche Reith.

Kdt. Matthias Gschösser, Kdt.-Stv. Stefan Geisler und Zugs-Kdt. Norbert Hechenblaikner gratulierten den Brautleuten, bevor diese unter dem Applaus der  Zuschauer mit der Kübelspritze gemeinsam ein "brennendes Haus" löschten.




  

  

Zur Galerie

18.10.2019
Aktuelles

Feuerlöschüberprüfung

In Zusammenarbeit mit der Firma WBF bietet die FF Reith wieder die Möglichkeit für eine Überprüfung der Handfeuerlöscher an.

Für Feuerlöscher ist eine 2-jährige Überprüfung vorgeschrieben.

Feuerlöschüberprüfung

Prüfpreis pro Stück:  8€

Ort:   Feuerwehrhaus Reith im Alpbachtal

Zeit: Samstag, 19. Oktober 2019 07:30 bis 12:00 Uhr

 

Für Garagen und Heizräume ist ein 6kg Feuerlöscher erforderlich.

Für Privathäuser und Wohnungen ist ein Feuerlöscher empfehlenswert.

 

Bei der Aktion können auch Feuerlöscher und Heimrauchmelder gekauft werden!

12.10.2019
Aktuelles

Der Storch war da!

Am Brunnerberg ist der Storch gelandet.

Die Feuerwehr Reith möchte ganz herzlichst dem Löschzugskommandanten von Naschberg Norbert Hechenblaikner und seiner Michaela zu ihrer Theresa gratulieren. Die Eltern und Bruder Moritz haben eine rießen Gaudi mit dem Nachwuchs.

Theresa ist 3990g schwer und 53cm groß.

Der Löschzug Naschberg und die Feuerwehr Reith wünschen der Familie mit ihrem Nachwuchs alles Gute!



9.10.2019
Aktuelles

Landes-KAT-Übung

Am 12. Oktober 2019 fand in Tirol eine Landes-Katastrophenübung statt. Der Katastrophenhilfsdienstzug West des Bezirkes Kufstein, dem auch die FF Reith angehört, wurde dazu nach Kaltenbach im Zillertal alarmiert. Das KLF Hygna war mit 5 Mann dabei und wirkte bei der Beübung eines Fahrzeugabsturzes und einer Suchaktion mit.

Der LAST Reith war samt Fahrer bei der Großübung im Zementwerk Eiberg für Personentransporte eingesetzt, wo die Katastrophenhilfsdienstzüge des Bezirkes Kitzbühel und der Stadt Innsbruck übten.




  

  

Zur Galerie

14.9.2019
Aktuelles, Ausrüstung, Informatives

Ankauf von Gerätschaften durch die Kameradschaftskasse

Auch dieses Jahr investierte die Freiwillige Feuerwehr Reith wieder in eine Erweiterung beziehungsweise Erneuerung der eigenen Ausrüstung. Dabei wurden folgende Gegenstände mit Mitteln aus der Kameradschaftskasse erworben:

Zwei Sichtschutzplanen zum Abdecken bei Unfällen, eine neue Motorsäge für den Löschzug Hygna sowie drei Stück Schnittschutzhosen für Forsteinsätze, die besonders in diesem Jahr wieder häufig auftraten.

Weiters wurde in Unterbaumaterial zum Einlegen investiert, welches zum Beispiel beim Anheben von Autos mit Hebekissen benötigt wird.

Zudem wurden noch vier Stück Überwurfwesten mit der Aufschrift „Lageführung“ erworben.

Selbstverständlich sind solche Käufe nur durch eine sichere finanzielle Lage möglich, welche bei der FF Reith vor allem durch die breite Unterstützung aus der Bevölkerung zustande kommt. Daher bedanken wir uns auch noch einmal herzlich bei allen Spendern und Festgehern bei der Maiwies`n, die solche Anschaffungen mit ihrem Beitrag erst möglich machen.