29.10.2017
Bewerb-Reith 1

Jahresüberblick 2017

 

Ort

Art

Zeit 

Fehler

Platzierung

Brixlegg
KC- B
15,62
0
1
 
KC- KO
 
 
6
 
KC- S
 
 
2
Reith b. K.
KC- B
20,07
0
4
 
KC- Ko
 
 
1
Silz
LFA- B
32,64
0
6
 
LFA- S
38,41
0
1
Roppen
NB
40,31
10
7
Hochfilzen
NB
46,06
20
12
Schattwald
NB- B
46,69
15
6
 
NB- S
50,69
10
2
Gallzein
NB
41,5
0
1
 
NB- KO
 
 
2
Brandenberg
NB
68,76
0
13
Neukirchen
KC
20,5
0
2
 
KC- KO
30,13
0
2

 

29.10.2017
Aktuelles, Bewerb-Reith 1

Feichtner Hansjörg ist 50!

Am 28.10.2017 durften wir mit unserem 4er, Feichtner Honsä, seinen 50. Geburtstag feiern. Bei gemütlicher Stimmung ging die Feier bis in die Abendstunden.

Die Bewerbsgruppe und die Feuerwehr Reith wünscht ihm alles Gute auf seinem Lebensweg, besonders viel Gesundheit.




  

  

Zur Galerie

2.9.2017
Bewerb-Reith 1

Saisonabschluss in Neukirchen

2. PLATZ in Neukirchen

Heute sind wir beim letzten Bewerb der Saison 2017 in Neukirchen am Großvenediger

Der als Pokalbewerb im Parallelsystem ausgeschriebene Bewerb wurde aufgrund des Schlechtwetters kurzfristig zum indoor Kuppelcup umgeändert.

Nach der Ausscheidung in 2 Durchgängen konnten wir uns mit einer Zeit von 20,50 für die KO Runden qualifizieren.

Im ersten Durchgang erreichten wir eine Zeit von 22,59 und somit eine Runde weiter.

Im zweiten Durchgang erreichten wir eine Zeit von 17,07 und konnten auch diese Runde für uns entscheiden und den Finaleinzug sichern.

Im Finale unterlagen wir leider deutlich mit einer Zeit von 30,13 zu 16,21 der FF Lungötz und haben so den 2. PLATZ erreicht.

Ein Großes Lob gilt dem Veranstalter für die kurzfristige aber Perfekte Durchführung des Bewerbs.

Schöne Grüße Reith 1 

 

 

                            

 

 

12.8.2017
Bewerb-Reith 1

Grillen der Mannschaft- einlösen der Silberwetten

 

 

 

29.7.2017
Bewerb-Reith 1

Bewerb in Brandenberg

Leider ging der Angriff in die Hose.

Der Auftakt sowie die Geschwindigkeit waren noch recht gut, allerdings wurde danach eine C. Knacke zu schwach gekuppelt. Die Leitung wurde unter Druck gesetzt und löste sich.

Die Kupplung wurde nachgekuppelt und der Angriff wurde beendet.

Durch diesen Vorfall konnte jedoch kein zufriedenstellendes Ergebnis mehr erzielt werden.

Es ist uns ein großes Anliegen, der Feuerwehr Brandenberg für diesen Bewerb ein Lob auszusprechen.

Der Platz war stets für alle Zeiten offen, darüber hinaus wurde der Transfer vom Material hin zum Platz sehr gut geplant und ausgeführt.