3.10.2020
Aktuelles, Informatives

KLF an FF Targu Lapus übergeben!

 

Am Samstag, den 03.10.2020 war es soweit. Das KLF der Feuerwehr Vomperbach konnte, etwas verspätet durch Corona, dem neuen Besitzer übergeben werden.

Die Freude war groß bei den Kameraden der Feuerwehr Targu Lapus, als sie dazu noch die nötige Ausrüstung bekamen.

Rund um unseren Alt Kdt. HBI Alois Gschösser, der einen wesentlichen Teil dazu beigetragen hat, hat das gesamte Team wieder eine tolle Arbeit geleistet und ein einsatzfähiges Fahrzeug zusammengestellt.

 

Für die Unterstützung möchte sich das Team bei folgenden Personen und Gönner bedanken:

Herrn Peter Logar (Koordinator Land Tirol / Feuerwehrprojekte), FF Vomperbach (Fahrzeug), Traktorenwerk Lindner (Gerätschaft), WFB Wiedermann / Lengauer Rudi (Gerätschaft), Gemeinde und FF Reith im Alpbachtal (Gerätschaft), LZ Hygna (Räumlichkeiten). Ein weiterer besonderer Dank geht an Feuerwehrarzt i.R. Dr.Magnus Bitterlich, der in unzähligen Stunden die Details ausgearbeitet und in die Wege geleitet hat.

 

Es ist zu hoffen, dass das Fahrzeug lange gute Dienste leisten kann und die FF Kameraden gesund nach den Einsätzen nachhause kommen. Allen ein herzliches DANKE und Gut Heil!

 




  

  

Zur Galerie

28.8.2020
Mannschaft, Informatives

Auf Besuch bei den Löschzügen

Durch die Aufteilung der Mannschaft (geschuldet der Covid-19 Situation) ist weiterhin ein gemeinsames Üben, der gesamten Mannschaft in Reith nicht möglich. (4 Gruppen zu je 25 Kameraden) Deshalb besuchte das FF Kommando, das aktuell ausschließlich im Dorf bei den Übungen mit dabei ist, am 19.08.2020 den LZ Hygna und am 26.08.2020 den LZ Naschberg. Wie gewohnt, wurden auch dort tolle und lehrreiche Übungen durchgeführt. Auch das kameradschaftliche, kommt unter den Einhaltungen der Covid-19 Bestimmungen nicht zu kurz.

Mit großer Freude konnte das KDO in Summe feststellen, dass der ausgezeichnete Probenbesuch von mind. 50 Kameraden / Übung, trotz der Umstände, fast gehalten werden konnte. Weiter so!




  

  

  

Zur Galerie

14.9.2019
Aktuelles, Ausrüstung, Informatives

Ankauf von Gerätschaften durch die Kameradschaftskasse

Auch dieses Jahr investierte die Freiwillige Feuerwehr Reith wieder in eine Erweiterung beziehungsweise Erneuerung der eigenen Ausrüstung. Dabei wurden folgende Gegenstände mit Mitteln aus der Kameradschaftskasse erworben:

Zwei Sichtschutzplanen zum Abdecken bei Unfällen, eine neue Motorsäge für den Löschzug Hygna sowie drei Stück Schnittschutzhosen für Forsteinsätze, die besonders in diesem Jahr wieder häufig auftraten.

Weiters wurde in Unterbaumaterial zum Einlegen investiert, welches zum Beispiel beim Anheben von Autos mit Hebekissen benötigt wird.

Zudem wurden noch vier Stück Überwurfwesten mit der Aufschrift „Lageführung“ erworben.

Selbstverständlich sind solche Käufe nur durch eine sichere finanzielle Lage möglich, welche bei der FF Reith vor allem durch die breite Unterstützung aus der Bevölkerung zustande kommt. Daher bedanken wir uns auch noch einmal herzlich bei allen Spendern und Festgehern bei der Maiwies`n, die solche Anschaffungen mit ihrem Beitrag erst möglich machen.