2.9.2017
Bewerb-Naschberg

Landes-Nass-Parallelbewerb

Am 02.09.2017 ging der 7. Landes-Nass-Parallelbewerb in Niederau über die Bühne.

Bei eher nassen Wetterbedingungen hatten wir die 7. Paarung gegen Rinn 5 im Bewerb.
Leider war dies auch unsere einzige Paarung an diesem Tag, da eine Angriffszeit von 52,3 sec. und 20 Fehlerpunkten für den Aufstieg in die nächste Runde nicht ausreichend war.

Trotz des frühen Ausscheidens und der schwierigen Wetterlage war es für uns ein netter Ausflug in die Wildschönau.

Den Veranstaltern der FF-Niederau möchten wir zum Ausrichten des Bewerbs nochmals gratulieren.

Gruß LZ-Naschberg




  

  

Zur Galerie

2.9.2017
Bewerb-Reith 1

Saisonabschluss in Neukirchen

2. PLATZ in Neukirchen

Heute sind wir beim letzten Bewerb der Saison 2017 in Neukirchen am Großvenediger

Der als Pokalbewerb im Parallelsystem ausgeschriebene Bewerb wurde aufgrund des Schlechtwetters kurzfristig zum indoor Kuppelcup umgeändert.

Nach der Ausscheidung in 2 Durchgängen konnten wir uns mit einer Zeit von 20,50 für die KO Runden qualifizieren.

Im ersten Durchgang erreichten wir eine Zeit von 22,59 und somit eine Runde weiter.

Im zweiten Durchgang erreichten wir eine Zeit von 17,07 und konnten auch diese Runde für uns entscheiden und den Finaleinzug sichern.

Im Finale unterlagen wir leider deutlich mit einer Zeit von 30,13 zu 16,21 der FF Lungötz und haben so den 2. PLATZ erreicht.

Ein Großes Lob gilt dem Veranstalter für die kurzfristige aber Perfekte Durchführung des Bewerbs.

Schöne Grüße Reith 1 

 

 

                            

 

 

31.8.2017
Bewerb-Reith 5

Reith V - Radtour nach Wien

Am 26.08.2017 startete die Bewerbsgruppe Reith V zu einer Radtour nach Wien. Grund dafür war der diesjährige 40. Geburtstag vom "6er" Stefan, bei dem ihm seine Freunde ein ganz besonderes Geschenk machten, nämlich eine gemeinsame Biketour nach Wien.

In fünf Tagen ging es mit dem Rad von Reith – Mühldorf am Inn – (Pocking) – Passau – Linz – Krems bis nach Wien. Dabei wurde das Geburtstagskind immer von seinen Freunden aus der Bewerbsgruppe begleitet, oder besser gesagt motiviert, denn die einzelnen Etappen forderten den Teilnehmern einiges an Ausdauer ab. Nach 613 km und einer Netto-Fahrzeit von ca. 27 Stunden wurde dann das letzte Etappenziel erreicht, der „Steffl“ in Wien. Anschließend verbrachten noch einige einen „Erholungstag“ in der Hauptstadt, bevor es mit dem Zug wieder zurück nach Tirol ging.

Stefan G.: “Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei meinen Freunden für dieses sehr persönliche Geschenk bedanken. Es war eine tolle und unvergessliche Zeit mit euch – VIELEN DANK!“




  

  

Zur Galerie

12.8.2017
Bewerb-Reith 1

Grillen der Mannschaft- einlösen der Silberwetten

 

 

 

29.7.2017
Bewerb-Reith 1

Bewerb in Brandenberg

Leider ging der Angriff in die Hose.

Der Auftakt sowie die Geschwindigkeit waren noch recht gut, allerdings wurde danach eine C. Knacke zu schwach gekuppelt. Die Leitung wurde unter Druck gesetzt und löste sich.

Die Kupplung wurde nachgekuppelt und der Angriff wurde beendet.

Durch diesen Vorfall konnte jedoch kein zufriedenstellendes Ergebnis mehr erzielt werden.

Es ist uns ein großes Anliegen, der Feuerwehr Brandenberg für diesen Bewerb ein Lob auszusprechen.

Der Platz war stets für alle Zeiten offen, darüber hinaus wurde der Transfer vom Material hin zum Platz sehr gut geplant und ausgeführt.