21.5.2021
Einsatz

Brandmeldealarm im Hotel - Fehlalarm

Am 21.05.2021 wurde die FF Reith um 15:36 Uhr zu einem Brandmeldealarm im Hotel Kirchenwirt alarmiert. Die FF Reith rückte mit den Tanklöschfahrzeug aus. Die Löschzüge Hygna und Naschberg sowie das LF-B Reith waren in Bereitschaft.

An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehl- oder Täuschungsalarm gehandelt hat. Ein Brandmelder über einem Geschirrspüler hatte auf Grund von intensivem Dampf ausgelöst. Da Melder löste aber in der Folge wiederholt auch ohne Einfluss von Dampf aus. Ein Brandgeschehen lag jedenfalls nicht vor.

11.5.2021
Einsatz

Küchenbrand

Am 11. Mai 2021 wurde die FF Reith um 20:18 Uhr mit der Einsatzmeldung "Küchenbrand" in den Ortsteil Hygna alarmiert. Eine Gruppe des Löschzuges Hygna war gerade im Rahmen einer Übung im Gerätehaus Hygna und konnte sehr rasch zum Einsatzort ausrücken und die ersten Maßnahmen treffen. Weiters ist das Tanklöschfahrzeug und das LF-B ausgerückt. Zahlreiche weitere Kameraden waren in den Gerätehäusern in St. Gertraudi, Reith und Naschberg in Bereitschaft.

Am Einsatzort stellte sich heraus, dass es in einem Mehrparteienhaus im Bereich eines Herdes zum einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen war. Der Brand hat sich nicht weiter ausgebreitet, sodass von der Feuerwehr keine Löschmaßnahmen getroffen werden mussten. Die Rauchgasentwicklung führte aber dazu, dass eine betroffene Person vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht werden musste. Die Feuerwehr hat die betroffene Wohnung bzw. das Stiegenhaus mit dem Überdrucklüfter vom Rauch befreit.

Im Einsatz waren auch der Rettungsdienst samt Notarzt und die Polizei.




  

  

Zur Galerie

22.4.2021
Einsatz

Kleiner Brand im Wald

Am 22. April 2021 wurde die FF Reith um 15:23 Uhr per Sirene und Pager zu einem Brand im Wald hinter der Waschanlage neben der Umfahrungsstraße alarmiert.

Die FF Reith rückte umgehend mit dem Tanklöschfahrzeug und dem LAST aus. 9 Mann beteiligten sich direkt an der Brandbekämpfung, weitere 19 Mann waren in den Gerätehäusern auf Bereitschaft.

Der Brand war flächenmäßig noch nicht sehr ausgebreitet und konnte daher schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es stellte sich jedoch heraus, dass sich der Brand bereits in die Tiefe des Waldbodens gefressen hatte, sodass der Waldboden teilweise umgegraben werden musste, um ihn ablöschen zu können. Zudem wurden auch mehrfach Nachkontrollen am Einsatzort durch die FF Reith vorgenommen.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.




  

  

Zur Galerie

14.1.2021
Einsatz

Lawine auf Landesstraße L5

Nach starken Schneefällen ist am Vormittag des 14. Jänner 2021 im Gemeindegebiet von Reith eine Lawine auf die Alpbacher Landesstraße L5 abgegangen. Die Straße wurde auf einem kurzen Abschnitt verschüttet. Es kam weder zu Personenschäden noch zu Sachschäden.

Die alarmierte FF Reith nahm eine Gesamtsperre der Straße für die Dauer der Räumungsarbeiten vor, welche ca. 1 Stunde beanspruchten. Nach Besichtigung durch die Lawinenkommission und die Straßenmeisterei wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.




  

  

Zur Galerie

26.12.2020
Einsatz

Einsatz für den Sprungretter in Brixlegg

Am Stephanitag, dem 26.12.2020 wurde um 9:38 Uhr von der FF Reith per Pager-Kommando-Schleife der Sprungretter angefordert. Im Zentrum von Brixlegg drohte nämlich eine Person, aus dem Fenster zu springen. Umgehend rückten 4 Mann mit dem LAST und dem Sprungretter aus und brachten diesen auf einem kleinen Dach unter dem Fenster in Position.

In der Folge gelang es jedoch den Einsatzkräften, in die Wohnung zu gelangen und der betreffenden Person habhaft zu werden. Dabei waren die Polizei, der Rettungsdienst, die FF Brixlegg und die Drehleiter der FF Rattenberg im Einsatz.




  

  

Zur Galerie