18.4.2017
Aktuelles

Neuer Funkbeauftragter

Seit 10.04.2017 hat die Feuerwehr Reith einen neuen Funkbeauftragten. Willi Moser wurde im Ausschuss einstimmig als Nachfolger von Stefan Margreiter gewählt. Der Neue Funkbeauftragter legt sich schon mächtig ins Zeug. Wir danken Willi für die Bereitschaft und wünschen ihm viel Freude an der Arbeit.

18.4.2017
Einsatz

Wieder Täuschungsalarm in Flüchtlingsheim

Die Serie an Fehlalarmen im Flüchtlingsheim in St. Gertraudi reißt nicht ab. Am 18. April 2017 wurde die FF Reith um 04:16 Uhr in der Nacht per Pager gemeinsam mit der FF St. Gertraudi zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim alarmiert. Die FF Reith rückte mit dem Tanklöschfahrzeug aus.

Es stellte sich jedoch heraus, dass kein Brandgeschehen vorlag sondern dass ein Brandmelder auf Grund von Wasserdampf auslöste, verursacht durch nächtliches Kochen. Die FF Reith konnte somit den Einsatz noch auf dem Anfahrtsweg abbrechen.

13.4.2017
Einsatz

Brandmeldealarm in Backfabrik - Täuschungsalarm

Am 13. April 2017 wurde die FF Reith mittels Pager gemeinsam mit der FF St. Gertraudi zu einem Brandmeldealarm in einer Backfabrik in St. Gertraudi alarmiert. Die FF Reith rückte mit dem Tanklöschfahrzeug aus.

Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen  Täuschungsalarm handelte, der durch aus einem Backofen ausgetretenen Dampf verursacht wurde, sodass ein Eingreifen der Feuerwehren nicht notwendig war.

12.4.2017
Aktuelles

Gemeinderat besichtigte Feuerwehr-Gerätehäuser

Am 12. April 2017 machten sich Bürgermeister Johann Thaler, einige Gemeinderäte sowie Kommandant und Kommandant-Stellvertreter der FF Reith auf, um die Gerätehäuser der Feuerwehren Volders und Oberau/Wildschönau zu besichtigen. Hintergrund ist die beabsichtigte Neuerrichtung des Gerätehauses der FF Reith, für die man sich Ideen und Lösungen anderer Gemeinden anschaute.

Am späten Nachmittag fuhr die Abordnung nach Volders, am Abend ging es dann noch in die Wildschönau.




  

Zur Galerie

11.4.2017
Einsatz

Täuschungsalarm im Flüchtlingsheim in St. Gertraudi

Am 11. April 2017 wurde die FF Reith um 20:05 Uhr zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim in St. Gertraudi gerufen und rückte sofort mit dem Tanklöschfahrzeug aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Alarm durch eine starke Rauchentwicklung bei einem Herd in der Küche verursacht wurde. Die Mannschaft des TLF Reith war in der Folge bei der Evakuierung der im Gebäude wohnenden Personen im Einsatz.

Weitere Einsatzkräfte in den Gerätehäusern Reith, Hygna und Naschberg waren in Bereitschaft.