1.4.2018
Aktuelles

Norbert Hechenblaikner wurde 40

Am 1. April 2018 feierte Norbert Hechnblaikner, Zugskommandant des Löschzuges Naschberg, vulgo "Brunn Nori" seinen 40. Geburtstag. Neben zahlreichen weiteren Festgästen war auch das Kommando der FF Reith zur Geburtstagsfeier ins Liftcafe Heisn gekommen, um dem Jubilar zu gratulieren.

Die Kameraden der FF Reith wünschen ihrem Kameraden alles Gute zum Geburtstag!




  

Zur Galerie

23.3.2018
Aktuelles

Kommandant Matthias Gschösser wurde wiedergewählt

Am 23.03.2018 fand in Reith im Alpbachtal die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr statt. Diese stand nicht nur im Zeichen der Neuwahlen sondern auch von Beförderungen und Ehrungen.

Kommandant Matthias Gschösser blickte auf eine ereignisreiche Periode zurück. In den letzten 5 Jahren wurde die FF Reith zu 174 Einsätzen gerufen, ebenso fanden 121 Sitzungen und 111 Übungen statt. Lobenswert in Reith ist der Probenbesuch: So sind im Durchschnitt 50 Kameraden bei einer Übung anwesend. In seinem Bericht ging Kdt. Gschösser aber auch auf die Schwierigkeiten mit dem Neubau des Gerätehauses ein.

Zudem wird es immer schwieriger, freiwillige Funktionäre zu finden, die zeitintensive und verantwortungsvolle Ämter übernehmen wollen. Zum Glück konnten in Reith alle Funktionen wieder besetzt werden. So wurden Kommandant Matthias Gschösser, Kommandant-Stellvertreter Stefan Geisler und Kassier Stefan Margreiter eindeutig wiedergewählt. Neu in die Führungsriege ist Schriftführer Christoph Moser aufgestiegen.

Sein Amt als Fähnrich übergab Josef Tipotsch nach 30 Jahren an Hannes Gruber. Ebenso legte Josef Schißling nach 18 Jahren als Obermaschinist seine Funktion zurück, diese übernimmt Daniel Moser.

Als Feuerwehrmänner wurden Matthias Gschösser, Stefan Klieber und Marco Schatz angelobt. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Thomas Kainrath, Luca Moser und Mario Moser befördert.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der FF Reith wurden Stefan Geisler und Bernhard Schießling (jeweils 25 Jahre) sowie Franz Gschösser und Konrad Gollner (jeweils 50 Jahre) geehrt.

Einen Höhepunkt der Jahreshauptversammlung bildete die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Dr. Magnus Bitterlich, der demnächst sowohl als Gemeindearzt als auch als Feuerwehrarzt in Pension geht. Dr. Bitterlich hat die FF Reith jahrzehntelang bestens betreut und insbesondere die jährlichen Atemschutzuntersuchungen durchgeführt.

Mit Dankesworten und einem Geschenk wurde auch Manfred Einkemmer verabschiedet, der zum letzten Mal in seiner Funktion als Abschnittskommandant bei einer Jahreshauptversammlung der FF Reith dabei war.




  

  

  

  

Zur Galerie

10.3.2018
Aktuelles

WSV Vereinsrennen

Am Samstag, den 10.03. fand das alljährliche Vereinsrennen des WSV Reith statt. Die Feuerwehr Reith war mit drei Mannschaften vertreten und wir konnten unser fahrerrisches Können unter Beweis stellen. Ein großes Lob geht an den WSV für die Ausrichtung dieser gelungenen Veranstaltung.

3.3.2018
Aktuelles

Regaleinbau im Gerätehaus Reith

Die Platznot im Gerätehaus Reith ist kaum mehr beherrschbar. Da hilft es nur, das Beste daraus zu machen. Daher wurde wieder einmal in Eigenregie ein Regal eingebaut, um die notwendige Ordnung aufrecht erhalten zu können. Am 3. März 2018 halfen dazu ein paar fleißige Hände zusammen und bauten ein Regal im Waschraum ein.




  

  

Zur Galerie

3.3.2018
Einsatz

Wasserschaden

Am 3. März 2018 wurde die FF Reith in der Nacht um 03:36 Uhr per Pager-Kommando-Schleife über einen Wasserschaden im Ortsteil Weng informiert. Laut der Alarmmeldung tropft Wasser aus der Decke, wobei die obere Wohnung verschlossen ist.

Zwei Mann der FF Reith fuhren mit dem LAST zum Einsatzort, um die Lage zu erkunden. Festzustellen war, dass aus der Installationsöffnung für eine Deckenlampe im 1. Obergeschoss das Wasser wie aus einem offenen Wasserhahn geflossen ist und die Bewohner dabei waren, das Wasser mit einer Wanne aufzufangen und von dort weiter abzuleiten. Das Wasser ist zudem durch die weitere Geschoßdecke in das Erdgeschoß geronnen, wo es ebenfalls von den Bewohnern aufgefangen wurde.

Das Problem wurde seitens der Feuerwehr umgehend gelöst, indem der Feuerwehrkommandant höchstpersönlich im Keller den Haupthahn abdrehte.

Nachdem über die ebenfalls anwesende Polizei der Schlüssel für die Wohnung im 2. Obergeschoß beschafft werden konnte, stellte sich heraus, dass im 2. Obergeschoss eine Wasserleitung defekt war. 




  

  

Zur Galerie