10.11.2021
Einsatz

Wieder Brandmeldealarm in St. Gertraudi

Wie schon am Tag zuvor wurde das Tanklöschfahrzeug der FF Reith auch am 10. November 2021, und zwar um 17:11 Uhr per Pager zu einem Brandmeldealarm im gleichen Gewerbebetrieb in St. Gertraudi alarmiert. Das TLF rückte wiederum aus. Es löste zwar ein anderer Brandmelder aus als am Vortrag, letztlich handelte es sich aber wieder um einen Fehl- oder Täuschungsalarm.

9.11.2021
Einsatz

Brandmeldealarm in St. Gertraudi

Am 9. November 2021 wurden die FF St. Gertraudi und das Tanklöschfahrzeug der FF Reith um 19:15 Uhr per Pager zu einem Brandmeldealarm in einem Gewerbebetrieb in St. Gertraudi alarmiert. Das Tanklöschfahrzeug ist umgehend ausgerückt, weitere Einsatzkräfte waren in Bereitschaft. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einem Lagersilo ein Brandmelder auslöste, jedoch konnte kein Brandgeschehen festgestellt werden. In der Folge rückte die FF Reith wieder in das Gerätehaus ein.




  

  

Zur Galerie

29.10.2021
Einsatz

Eingeschlossene Person

Am 29. Oktober 2021 wurde die FF Reith um 19:34 Uhr per Sirene und Pager wieder zu einer vermutlich eingeschlossenen Person im Ortsteil Weng alarmiert. Die FF Reith rückte umgehend aus. Weitere Einsatzkräfte waren in Bereitschaft.

Nach kurzer Zeit wurde jedoch mitgeteilt, dass ein Einsatz der Feuerwehr nicht benötigt wird. Somit konnte der Einsatz abgebrochen werden.

11.10.2021
Einsatz

Verkehrsunfall auf Umfahrungsstraße

Am 11. Oktober 2021 wurde die FF Reith um 18:22 Uhr mittels Pager zu einem Verkehrsunfall auf der Umfahrungsstraße alarmiert.

Die FF Reith rückte mit drei Fahrzeugen und ca. 20 Mann aus und sicherte die Unfallstelle ab. Der Verkehr musste durch das Ortszentrum umgeleitet werden. Weiters hat die Feuerwehr die Reinigung der Unfallstelle vorgenommen. Der Einsatz dauerte ca. zwei Stunden.




  

  

Zur Galerie

10.10.2021
Einsatz

Eingeschlossene Person

Am 10. Oktober 2021 wurde die FF Reith in der Nacht um 00:42 Uhr per Sirene und Pager zu einer vermutlich eingeschlossenen Person im Ortsteil Weng alarmiert. Die FF Reith rückte mit dem TLF und dem LF-B aus, weitere Einsatzkräfte waren in Bereitschaft.

Noch während der Anfahrt zum Einsatzort wurde von der ebenfalls alarmierten FF Brixlegg mitgeteilt, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Somit konnte der Einsatz abgebrochen werden.