10.11.2017
Aktuelles

Bergeschulung

Am 10. November 2017 fand im Rahmen einer Winterprobe eine besondere Schulung statt: Die Stadtfeuerwehr Rattenberg zeigte ihre Drehleiter vor, während die FF Jenbach ihren Hubsteiger präsentierte.

Abordnungen der beiden eingeladenen Feuerwehren gaben interessante Einblicke, was ihre Spezialfahrzeuge alles können. Zudem hatten einige Kameraden auch die Möglichkeit, sich mittels Drehleiter bzw. Hubsteiger in luftige Höhen zu begeben.

Die Drehleiter der Stadtfeuerwehr Rattenberg ist die für den Feuerwehr-Abschnitt Rattenberg zuständige Leiter und wird daher auch bei Einsätzen in der Höhe in Reith mitarlarmiert. Der Hubsteiger der FF Jenbach kann bei Bedarf angefordert werden.

Nach der Schulung am Liftparkplatz gab es einen gemütlichen Törggelen-Abend beim Dorfwirt.

Die FF Reith bedankt sich bei den Feuerwehren Rattenberg und Jenbach für die interessanten Schulungen.




  

  

Zur Galerie

2.11.2017
Aktuelles

Familie Ernst Moser wurde zum 4x vom Storch besucht

Am Donnerstag, den 02.11.2017, erblickte Sohn Manuel, unseres Kameraden Ernst Moser, mit 50 cm Größe und 3500g Gewicht das Licht der Welt. 

Die Kameraden der FF-Reith gratulieren Ernst und seiner Familie herzlichst zum Familienzuwachs und wünschen für die Zukunft alles Gute. 



29.10.2017
Aktuelles, Bewerb-Reith 1

Feichtner Hansjörg ist 50!

Am 28.10.2017 durften wir mit unserem 4er, Feichtner Honsä, seinen 50. Geburtstag feiern. Bei gemütlicher Stimmung ging die Feier bis in die Abendstunden.

Die Bewerbsgruppe und die Feuerwehr Reith wünscht ihm alles Gute auf seinem Lebensweg, besonders viel Gesundheit.




  

  

Zur Galerie

28.10.2017
Einsatz

Und wieder Brandmeldealarm im Flüchtingsheim

Am 28. Oktober 2017 um 02:13 Uhr in der Nacht - also keine 7 Stunden nach dem letzten Fehlalarm im Flüchtlingsheim - wurde die FF Reith wieder gemeinsam mit der FF St. Gertraudi zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim St. Gertraudi gerufen.

Das Tanklöschfahrzeug Reith rückte aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Rauchmelder im Gang im zweiten Obergeschoß den Alarm ausgelöst hat. Ein Brandgeschehen lag nicht vor. Also wieder ein Fehl- bzw. Täuschungsalarm.

27.10.2017
Einsatz

Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim

Am 27. Oktober 2017 wurde die FF Reith um 19:29 Uhr per Pager gemeinsam mit der FF St. Gertraudi wieder zu einem Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim St. Gertraudi gerufen.

Das Tanklöschfahrzeug Reith rückte umgehend aus. Weitere Einsatzkräfte waren in Bereitschaft.

Bei diesem Brandmeldealarm war die Tür jenes Raumes, in dem der Rauchmelder den Alarm auslöste, versperrt. Da niemand verfügbar war, um die Türe zu öffnen, musste diese seitens der Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden. In dem Raum befanden sich keine Personen, das Fenster war geöffnet.

Die Ursache für die Auslösung des Brandmeldealarms konnte nicht unmittelbar festgestellt werden, waren doch mit einem Wasserkocher, einem Toaster beim Bett und Zigaretten mehrere Gegenstände im Raum vorhanden, die den Brandmeldealarm auslösen hätten können.

Letztlich stellte sich somit wieder heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte. Die Brandmeldeanlage wurde seitens der FF Reith zurückgestellt. Sodann wurde wieder in das Gerätehaus eingerückt.




  

Zur Galerie